Schlemmen bis der Hase kommt: Osterbrunch in München

Geschrieben von

Für die Eier vom Osterhasen müsst ihr euch noch ein wenig gedulden, doch um euch die Wartezeit zu verkürzen, öffnen wir heute schon ein kleines Osternest. Darin enthalten ist sieben Mal Vorfreude auf die frühen Morgenstunden am Ostersonntag, sowie viele weitere Sonntage des Jahres, die ihr in Münchens besten Brunch-Locations lecker und lässig starten könnt. Und eines vorab: In unserem Top 7 hat Morgenstund nicht nur Gold im Mund und der frühe Vogel fängt nicht nur den Wurm…

#1 Arts’n’Boards

Virtuell auf Wellen reiten und dabei Kunst genießen könnt ihr beim Sonntagsbrunch im Arts’n’Boards. Wie es der Name schon andeutet, sind in dem stylishen Lokal in München Schwabing Kunst und Surfen Programm: Denn hier entspannt ihr inmitten von urbanen Kunstwerken der Galerie Richter & Masset, während ihr kulinarische Köstlichkeiten vom Surfbrett snackt. Immer wieder sonntags könnt ihr euch in diesem originellen Ambiente für knapp 20 Euro von 10:00 bis 16:00 durch süße sowie herzhafte Frühstücksklassiker sowie mediterrane Snacks probieren. Besonders schön: Die Tische werden nicht doppelt reserviert, sodass der Brunch im Arts’n’Boards einen fast familiären Touch erhält. Hier lässt es sich mühelos einen langen Sonntagvormittag verweilen und ein ausgiebiges (Oster-) Frühstück in vollsten Zügen zu genießen.

#2 Fiedler und Fuchs

Das eine Mal waren es drei Engeln, ein andermal drei Fragezeichen. Im Fall des Fiedler und Fuchs sind es drei B, die das Drehbuch einer spannenden Gastrogeschichte in Untergiesing schreiben: Brunch, Braten und Brotzeit. Hauptakteur der Osterepisode ist Teil eins des Trios – der Sonntagsbrunch. Schon in den frühen Morgenstunden gibt das Team jede Woche aufs Neue die alpenländische Küche mit Einflüssen aus Bayern, Tirol und der Welt zum Besten. Los geht es ab 10:00 Uhr mit einem Mix aus Frühstücksklassikern und dem ein oder anderen -exoten. Ab 11:30 Uhr gesellen sich bayerische Sonntagsbraten-Spezialitäten dazu, bevor der Schlemmermorgen mit süßen Versuchungen wie Kaiserschmarrn, Schokomousse und Co. gegen 14:00 Uhr ein sündiges Ende findet. Freunde regionaler, ökologischer Speisen werden besonders großen Gefallen finden. In den zünftigen Schlemmergenuss kommt ihr im Fiedler und Fuchs für knapp 20 Euro pro Person, wobei je ein Heiß- und Kaltgetränk inklusive sind.

#3 Eierwiese

Mit Ostern im Hinterkopf schreit eine Wiese voller Eier doch schon fast nach Sonntagsbrunch, oder? Wie passend, dass das gleichnamige Restaurant Eierwiese in München einen solchen anbietet – und zwar einen so leckeren, dass er die Reise nach Grünwald zweifellos wert ist. Der Brunch, den das Team nicht ohne Grund als „leckersten Familien-Brunch der Stadt“ beschreibt, wird sonntäglich von 10:00 bis 15:00 Uhr in zwei Belegungen für 23,50 Euro pro Person angeboten. Ob ihr eher Early Bird seid oder die entspannte Lazy Lunch Variante bevorzugt, bleibt euch überlassen. Doch egal zu welcher Zeit ihr kulinarisch durch die Eierwiese spaziert: Ihr dürft euch auf eine gigantische Auswahl an, vor allem, bayerischen Frühstücks- und Mittagsköstlichkeiten freuen.

#4 La Bohème

La Bohème steht für künstlerische Subkulturen, einen Lifestyle mit Fokus auf Selbstverwirklichung, das Gegenteil vom gewöhnlichen Bürgertum. In München jedoch verspricht La Bohème kulinarische Genüsse aus aller Welt. In urbanem Ambiente wird in dem Restaurant Schwabing zu jeder Tageszeit moderne, kreative Küche serviert. Der Brunch wird sonntags um 11:30 Uhr mit kalten Speisen eröffnet und ab 12:00 mit warmen Gerichten ergänzt. Extras wie Austern und Champagner geben dem Brunch im La Bohème einen luxuriösen Touch. Diese sind jedoch weder im Grundpreis von 19 Euro pro Person, noch der (fast) Allinklusive-Variante für 39 Euro enthalten. Für den Aufpreis gibt es zahlreiche Toppings zu den Eierspeisen, Heißgetränke und Säfte oben drauf. Kleiner Tipp für alle, die schon Pläne für den Ostersonntag haben: Als Feiertagsspecial lädt das Team des La Bohème auch am Ostermontag zum Brunch.

#5 So.Cal

California dreamin‘ möchte man als Freund des amerikanischen Frühstücks beim Besuch des Sonntagsbrunchs im So.Cal singen. So abwechslungsreich wie die Küche im Süden Kaliforniens, ist auch die Auswahl der Speisen. Ob mexikanische Tacos, japanisches Sushi, europäische Wurst- und Käseplatten oder typisch amerikanische Pancakes: Das Buffet hält für jeden Geschmack ein Schmankerl bereit – auch für Vegetarier und Veganer. Das Brunch-Angebot im So.Cal überzeugt jedoch nicht nur mit Vielseitigkeit im Angebot, sondern auch mit der Qualität der Zutaten, liebevoll arrangierten Speisen und einer lockeren Atmosphäre, wie man sie auch bei einem gemütlichen Start in den Tag im Sonnenstaat Kalifornien erleben könnte. In den Genuss des amerikanischen Sonntags-Brunch im So.Cal kommt ihr von 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr für 19 Euro pro Person.

#6 Das Wohnzimmer Café

So gemütlich wie in den eigenen vier Wänden ist es selten in einem Restaurant. Das Wohnzimmer Café hat es sich jedoch genau dies zum Ziel gesetzt: Eben diese heimelige Wohlfühlatmosphäre auch außer Haus zu erschaffen. Da in einer solchen auch familiäre Feiertage zelebriert werden, lädt das Team des jungen Cafés an diesem Wochenende erstmals zum Osterbrunch in die Messestadt. Anders als beim typischen Buffet, sind die Gäste hierbei eingeladen, sich einen individuellen Brunch-Teller aus einer kleinen aber feinen Frühstücksauswahl zusammenzustellen, die so auch von der Mama und Oma serviert werden könnte. Das etwas andere Brunch-Konzept zeigt, dass im Wohnzimmer Café Authentizität und Persönlichkeit großgeschrieben werden. Dass ihr hierbei in den Genuss hausgemachter Kuchen sowie regionaler Speisen kommt, erscheint demnach selbstverständlich.

#7 Laurin

Ein kleines Stück Südtirol zum Frühstück wird euch zu Ostern im Laurin serviert. Direkt am Viktualienmarkt hat der Osterhase am wohl idyllischsten Plätzchen der Münchner Innenstadt leckere kulinarische Oster-Eier sowie jegliche Delikatessen, die das Frühstücksherz begehren, versteckt. Das Brunch-Buffet folgt dem kulinarischen Thema der Alpenküche. Serviert werden sowohl typisch bayerische Speisen wie Weißwürste und der obligatorische Osterzopf als auch Südtiroler Klassiker wie der Apfelstrudel. Die Zutaten hierfür bezieht das Team zum Großteil direkt von ihren Nachbarn auf dem Viktualienmarkt. Laurins Osterbrunch könnt ihr am Ostersonntag ab 10:00 Uhr morgens für 23 Euro pro Person genießen – wenn die Sonne mitspielt sogar direkt auf dem Viktualienmarkt auf der Restauranteigenen Sommerterrasse.