Königlich nächtigen im Schloss Mönchstein in Salzburg

Geschrieben von

Das Schloss Mönchstein*****S in Salzburg ist die perfekte Oase für eine Alltagsflucht in eine längst vergessene Epoche. Hier kann sich der Gast königlich verwöhnen lassen, entspannte Runden im Infinity Pool mit Blick über Salzburg drehen und eine der besten Küchen Salzburgs genießen. Egal ob als Hotel für die nächste Städtereise oder Veranstaltungsort einer romantischen Traumhochzeit: Das Schloss Mönchstein bietet für jeden Anlass einen einmaligen Rahmen. 

Wunderbar ruhig, inmitten eines 14.000 Quadratmeter großen Schlossparks und mit herrlichem Blick über Salzburg, liegt das Schloss Mönchstein, Österreichs kleinstes Fünf Sterne Superior Hotel. Bereits während das Auto den märchenhaften Mönchsberg hinauffährt, scheint es so, als würde man in eine längst vergessene Epoche eintauchen. Efeubewachsene Mauern einer Jahrhunderte alten Festung säumen die eine Seite des Weges während sich auf der anderen Seite ein herrlicher Blick über Salzburg und die Salzach offenbart.

Vom videobewachten Parkplatz weist die Skulptur eines Schützen mit gespanntem Pfeil und Bogen den Weg zum Hotel, das alle Blicke auf sich zieht. Ein weißer Kiesweg führt vom Tor durch die sehr gepflegte Anlage zum Schloss, das im vollendeten historischen Ambiente die Zeit vergessen lässt. Bei einem Willkommensgetränk in der Orangerie, der hoteleigenen Bar im griechisch angehauchten Wintergarten, fällt die Last des Alltags von den Schultern. Ab jetzt gilt es nur noch zu genießen und sich und alle Sinne verwöhnen zu lassen. Während die Sonne durch das Glas dringt, verliert sich der Blick im grünen Park, der sich hinter dem Wintergarten erstreckt.

Das Hotel Schloss Mönchstein ist ein einzigartiges Juwel in der internationalen Top-Hotellerie, das als erster Betrieb in Salzburg mit fünf Sterne Superior ausgezeichnet wurde. Bis dorthin hat allerdings ein langer Weg geführt. So verzeichnet das knapp 700 Jahre alte Schloss etliche Besitzerwechsel, bis 1948 erstmals ein Hotel daraus wurde. Die insgesamt 24 Zimmer und Suiten sind im Design der Wiener Werkstätten oder im unvergleichlichen Charakter eines Schlosses mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Zahlreiche Antiquitäten erhalten den Charm des alten Schlosses, das trotz seiner Originaltreue nicht auf modernen Luxus verzichtet. So ergänzt seit wenigen Jahren ein großzügiger Infinity Pool sowie ein Whirlpool im Grünen die Wellness-Oase des Hotels. Entspannen können Ruhesuchende außerdem in der finnischen Sauna, im Dampfbad oder bei individuellen Beauty-Treatments und Massagen.

Diesen einzigartigen Luxus, die überaus zuvorkommende und dennoch unaufdringliche Betreuung des Personals und die maximale Sicherheit, sind während des gesamten Aufenthalts präsent. Hier macht es sich das Hotel zur Bestimmung, die Wünsche des Gastes in den Mittelpunkt seines Denkens und Wirkens zu stellen. Kein Wunder, dass sich so manch einer hier wie eine Prinzessin oder ein Prinz fühlt.

Auch in kulinarischer Hinsicht bleibt im Schloss Mönchstein kein Wunsch unerfüllt. Die exklusiven Restaurants des Schlosses zählen zu den besten in Salzburg und wurden schon mehrfach für ihre hervorragende und kreative Küche vom bekannten Gourmetführer Gault Millau ausgezeichnet. Neben einer großartigen Aussicht über Salzburg erwartet den Gast hier eine ausgezeichnete Auswahl an österreichischen Gerichten und internationalen Spezialitäten. Wer den Rahmen für einen festlichen Anlass, wie beispielsweise die Verlobung sucht, findet im kleinsten Restaurant der Welt im Schlossturm den Rahmen für das Besondere. Durch die individuelle Betreuung eines persönlichen Kellners und ein fein abgestimmtes Fünf-Gänge-Menü, wird hier jeder Anlass zu einem einmaligen Erlebnis.

Neben einem romantischen Urlaub eignet sich das Schloss Mönchstein auch für Veranstaltungen jeder Art. So kann das ganze Schloss exklusiv für die eigene Hochzeit angemietet werden oder bei Firmenveranstaltungen sogar in den Farben des Unternehmens erleuchten. Wer sich im Sissi Pavillon das Ja-Wort gibt, wird sich auch Jahre später noch an den tollen Ausblick, die rosa Blüten der japanischen Kirsche und das märchenhafte Ambiente erinnern. Gefeiert und getanzt wird in einem der schlosseigenen Säle, wie etwa dem denkmalgeschützten Gotischen Salon, der mit Originalmöbeln aus dem 17. Jahrhundert eine ganz besondere Atmosphäre versprüht.

Und wenn man doch einmal die Schlossmauern verlassen möchte, bietet Salzburg mit seiner Festung, den zahlreichen Museen und kleinen schmucken Gässchen den perfekten Ort für einen Ausflug. Nur fünf Gehminuten vom Schloss entfernt, erreicht man das Museum der Moderne, von dem aus sich das Stadtzentrum nach einer Liftfahrt durch den Mönchsberg problemlos erreichen lässt. Die Getreidegasse, in der sich das Geburtshaus Mozarts und zahlreiche Modegeschäfte befinden, lädt zum Bummeln ein, Pferdekutschen versprechen eine ganz besondere Stadtrundfahrt und bei einem Ausflug zu Salzburgs Festung taucht der Gast weiter in eine Zeit ein, die ihren eigenen, königlichen Charme hat, genau wie auch das Schloss Mönchstein.