The Tanqueray Drinks Club in München: Zwischen Salt, Silver und Gin

Geschrieben von

Zwei Freunde, die ihren Job kündigten, um sich ihren beiden größten Leidenschaften zu widmen: Surfen und Kochen. Jo und Cozy hatten einst einfach Lust, Neues zu wagen und gingen nach der Veröffentlichung eines erfolgreichen Kochbuchs als Salt & Silver auf Tour, um sich mit den kreativsten Köpfen der Food- und Drinkwelt zu vernetzen. So begann auch die Leidenschaft für gute Drinks – irgendwo in Südamerika zwischen Tequila und Kochbüchern – die bis heute ungebrochen ist. Jetzt sind die beiden in München gelandet und treffen dort im von ihnen initiierten The Tanqueray Drinks Club auf Koch Adnan aus dem Call Soul und den Mixologen André Kohler aus der Madam Bar. Die Mission: Alles aus dem Wachholderdestillat herauszuholen und die Zunge beim perfekten Spiel aus Drinks und Dinner zum Tanzen zu bringen. Let the show beginn…

Schon der Aperitif hatte es in sich. Ganz nach dem Motto des Abends #ItsWhatYouPutIn wurde zur Begrüßung ein Gin-Cocktail gereicht, der so lecker und erfrischend war, dass jeder sofort nach den Zutaten fragte und überrascht war! Denn im Aperitif fand man feinherben Bierlikör und süßen Senf. Ja ganz recht, süßer Senf: Das Zusammenspiel von leichter Schäfe, etwas Süße, frischer Limette und den typischen Wacholderaromen des Gins war ein echter Kitzel für die Zunge! Es war der Münchner Signature Drink, der zum Start des Tanqueray Drinks Club von Salt & Silver speziell für diesen Abend von André Kohler kreiert wurde.

Was aber macht Tanqueray zum perfekten Spairing-Partner für diese ausgefallenen Drinkkombinationen? Die Marke Tanqueray zählt zu den klassischen Gin-Sorten, die einem unumgänglich ins Glas kommen, wenn man sich für Gin begeistert. Ein Klassiker, der in guten Bars stets im Regal oder auf der Karte zu finden ist. Was die Marke besonders macht, ist die bis ins 18. Jahrhundert reichende Geschichte des Charles Tanqueray. Im Stadtteil Bloomsbury gründete er im Jahre 1830 eine Gin-Destillerie. Er entwickelte zusammen mit Aeneas Coffey  dem Erfinder der Coffey-Still Brennanlage  eine neue Technik, die bis heute für den weltbekannten London Dry Gin steht. Charles folgte von Anfang an der Philosophie, stets mit voller Leidenschaft und aus vollem Herzen zu handeln. Genau den gleichen Ansatz verfolgen Jo und Cozy, die beiden Gründer von Salt & Silver. Die beiden Initiatoren des Tanqueray Drinks Clubs möchten mit dem Motto #ItsWhatYouPutIn vermitteln, dass man eben, neben guten Zutaten, auch ganz viel Herz in eine Sache stecken soll – wie zum Beispiel in die Kreation von guten Drinks.

Die Vielseitigkeit des Wacholderdestillates führte durch den gesamten Abend. Jeder der vier Gänge wurde von Koch Salva (The Plant Kitchen) persönlich vorgestellt und mit einem maßgeschneiderten Gin-Cocktail abgerundet. Es waren besondere Kreationen, die auf den ersten Schluck manchmal unerwartet oder gar ungewöhnlich schmeckten, gepaart mit dem Essen jedoch ein perfektes Match ergaben. Zum Dessert gab es eine liquide Begleitung mit Kaffeenoten. Der Gin steckte hier sogar in der tiefdunklen, zartbitteren Schokoladencreme, die, mit Nüssen und Blüten garniert, fast zu schön zum Essen war.

Als Highlight des Abends konnte man seine ganz eigene Version eines Tanqueray & Tonics mixen. Ausgestattet mit Tanqueray No. 10, verschiedenen Tonics, Limetten, Orangen und Zitronen, sowie vielen wunderbar riechenden und schmeckenden Säften und Likören, wurde man in die hohe Kunst des Perfect Serves eingeweiht. Das Geheimnis des richtigen Gin-Pairings, so hieß es, ist die Balance verschiedener Geschmacksrichtungen. Süß, sauer, salzig und scharf sind natürlich die klassischen Noten. Doch vor allem würzige Aromen und Kräuter spielen harmonisch mit den unverwechselbaren Tanqueray-Noten von Wacholder, Zitrone und einem Hauch Süßholz. Die einen versuchten sich erneut am Bierlikör, andere folgten ganz klassischen Kombinationen oder probierten exotische Variationen aus.

Eins ist nun klar: Wer bis heute noch von der Eintönigkeit des G&Ts überzeugt war oder nach dem unumgänglichen Gin-Hype der letzten Jahre auf ein neues Lieblingsgetränk umgestiegen ist, der sollte sich nochmal den Tanqueray No. 10 ins Glas gießen. Mit einer Hand voll Eiswürfel und dem Mut zur Innovation hat er an diesem Abend unsere Leidenschaft wieder voll entfacht.

In Kooperation mit Tanqueray.

Bitte trinkt verantwortungsvoll. www.drinkIQ.com