Rawtastic: Rohveganes Essen am Prenzlauer Berg

Geschrieben von

Vegane Restaurants gibt es in Berlin wie Sand am Meer. Ein Restaurant-Konzept ist allerdings einmalig: Das Rawtastic ist Berlins einziges Restaurant, dass zu 100% rohveganes Essen anbietet. Wir haben den Foodtrend getestet und können sagen: Vielleicht nicht für jeden etwas, aber wer auf gesunden Lifestyle steht oder einfach einmal etwas Neues ausprobieren möchte, findet im Rawtastic die perfekte Anlaufstelle.

Bevor man das Restaurant am Prenzlauer Berg überhaupt betritt, verrät eine Tafel vor dem Eingang, dass es hier die wohl einzige gesunde Pizza in Berlin gibt. Darauf ein Bild einer Pizza mit dunklem Boden, viel Gemüse und einem etwas befremdlichen Look im Vergleich zum Klassiker aus Italien. 100% rohes Essen und dazu noch vegan, glutenfrei und frei von tierischer Milch erwartet den Gast, in einem von außen eher unscheinbar wirkenden Lokal. Bunt zusammengewürfeltes Mobiliar, eine Wand aus Moos und skurrile Stehlampen lassen zwar keine klare Linie erkennen, sorgen aber trotzdem für gemütliches Wohlbefinden.

Frisches Obst und Gemüse bezieht das multikulturelle Team von einem Bauern, der circa eine Stunde von Berlin ansässig ist. Alles bio, alles local und kerngesund versteht sich. Die Gerichte, die zu hundert Prozent auf Pflanzen basieren, werden jeden Tag frisch zubereitet. Klar, denn rohes Gemüse schmeckt so natürlich am besten. Wer dabei an Gemüsesticks oder eine einfache Schüssel Salat denkt, hat allerdings weit gefehlt. Der Raw-Food-Trend offenbart nämlich eine ganze Menge an Gourmet-Rezepten, mit denen sich die vermeintlich langweilig klingende Küche gehörig aufpeppen lässt. Bei der rohen Ernährungsform gilt die Regel, die Lebensmittel nicht über 42 °C zu erhitzen. Dies ist nötig, um wichtige Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien zu erhalten. Knäckebrot, Gemüsechips und Ähnliches lassen sich durch das Trocknen im Dörrautomat zubereiten und die Suppe erhält durch entsprechende Gewürze den vermeintlichen Wärme-Kick.

Als das Restaurant im September 2015 eröffnet hat, war es das einzige Lokal, welches den Raw-Food-Trend in Berlin repräsentierte. Mittlerweile haben ein paar weitere Läden das Konzept adaptiert und etwas aufgelockert auf die Speisekarte gebracht. Im Rawtastic gibt es allerdings wenig Spielraum für Ausreißer aus dem Konzept. Konsequent wird hier der rohvegane Lifestyle gelebt und dem Gast nähergebracht.

Das Team hinter Rawtastic steht zu hundert Prozent hinter dem Konzept und ernährt sich selbst seit einigen Jahren zu hundert Prozent nach der Raw-Food-Methode. Geschummelt wird nur bei Kaffee oder Wein, verrät die Chefin mit einem Augenzwinkern. Trotzdem freuen sich die Mitarbeiter jeden Tag auf die abwechslungsreichen und kreativen Gerichte ihrer Karte, bei denen garantiert keine Langeweile aufkommt.

Auch bei ihren Gästen kommt das Konzept gut an: Am Anfang waren die Besucher zwar etwas skeptisch. Nachdem sie probiert hatten, waren sie aber durchwegs begeistert und so wurde aus so manchem Skeptiker ein oft gesehener Stammgast, der mit der ganzen Familie im Schlepptau regelmäßig wiederkommt.

Wer mutig ist und Lust hat, sich an einer neuen Ernährungsweise auszuprobieren, sollte einen Besuch im Rawtastic unbedingt einplanen. Wir waren begeistert, was sich aus rohem Gemüse alles zaubern lässt und kommen sicherlich wieder.

Website: rawtastic.de