Unsere Top 7 süßen Versuchungen in München

Geschrieben von

Manchmal packt sie einen! Die unbändige Lust auf „was Süßes“. Wer kennt das nicht? Die Sucht nach Zucker wird einfach in „Kaffee und Kuchen“ oder in ein „Lass doch mal auf einen Kaffee treffen?“ verpackt, und ganz zufällig gibt es dort dann auch die ein oder andere kleine Schweinerei. Ooops… Vom bloßen Durchstöbern der Vitrinen zur Totaleskalation ist es da manchmal nur ein sehr kurzer Weg. Und da der Sommer und die blöde Bikinifigur ja noch ach so weit weg sind, kommen hier unsere Top 7 der besten Läden für süße Schweinereien.

#1 Goldstück

Konditormeisterin Christin Vieweg eröffnete 2016, nach erfolgreichem Abschluss der Meisterprüfung und 6-monatiger kulinarischer Reise durch Europa, ihr Goldstück. Freitag/ Samstag kann man in dem schönen, etwas mädchenhaften Laden wunderbare Kuchen und heiße Schokolade bekommen und am Sonntag gibt es das Langschläfer-Frühstück bis 13 Uhr (vorher reservieren!). Wer für einen besonderen Anlass noch eine Torte braucht, ist hier ganz bestimmt an der richtigen Adresse! Besonders spannend für die, die eigentlich schon immer einmal selber wissen wollten, wie man die besten Scones, Tartes oder Pop-Cakes macht: einfach an einem der vielen dort angeboteten Kurse teilnehmen!

#2 Maelu

Bei Ralf Mäser und Sonja Mäser-Luksch führte die gemeinsame Begeisterung für anspruchsvolle Kreationen der Confiserie und Patisserie zur Gründung von MAELU. Von wunderhübschen Törtchen über Macarons, Pralinen und Schokolade lässt sich hier das ein oder andere Kunstwerk in der Auslage der Filiale in der Theatinerstraße bestaunen. Vor Ort gibt es die Möglichkeit, drinnen und oder draußen zu sitzen. Aber die individuellen Verpackungen, die man für den Verzehr außerhaus bekommt, sind auch nicht von der Hand zu weisen. Was kann schon eine teure Handtasche gegen ein zauberhaftes Törtchen am Arm?!

#3 Die Schokoladengalerie

Sandra und Pascal Wirth, eine Spitzen-Patissière und ein Heinz-Winkler-Schüler, haben sich im Lehel den Traum eines eigenen Ladens erfüllt: Die Schokoladengalerie. Neben den selbstgemachten Pralinen, Tartelettes und anderen kleinen zuckrigen Köstlichkeiten gibt es auch feinste Schokolade aus aller Welt. Eis, frische Waffeln und Kaffee kommen noch oben drauf. Und das ein oder andere Stamperl selbstgemachten Eierlikörs kann man sich hier ebenfalls einverleiben.

#4 Wir machen Cupcakes!

Seit 2010 gibt es das Konzept jetzt schon, und den Laden seit einiger Zeit in der Frauenstraße im Glockenbach. Saisonale oder dem Anlass entsprechend dekorierte bunte Cupcakes in allen Variationen werden in dem kleinen, feinen Ladenlokal feilgeboten. Aber nicht nur Cupcakes, sondern viele andere süße Versuchungen, wie Cronuts, Macarons, Cakepops, Brownies, Cookies und Cinnamon Rolls, wollen gekauft und umgehend genascht werden. Nice to know: Auch hier kann man in Workshops selber Hand anlegen und zum Cupcake-Meister werden.

#5 Café Dukatz

Croissants, Baguettes, Brioches, Tartelettes, Madeleines, Éclairs, Petits Fours und all die anderen wunderbaren französischen Leckereien findet man beim Dukatz im Glockenbach oder im Lehel. Im Hinterhof des Glockenbach-Cafés werden die spécialités in der Backstube selber hergestellt und dann an die beiden Filialen verteilt. Besonders schön bei gutem Wetter: Die kleine Terrasse direkt am St. Anna-Platz im Lehel. Eine kleine tarte tatin (Apfeltarte) und ein Café au lait, et voila: Die Welt ist in Ordnung!

#6 Lehmann Patisserie

In Untergiesing befindet sich die Lehmann Patisserie von Stephanie und Matthias Lehman. Matthias, eigentlich gelernter Koch mit vielen Stationen in prämierten Restaurants, entschied sich schlussendlich, seiner wahren Leidenschaft, der Patisserie, zu frönen. So schloss er 2012 die Meisterschule der Patisserie in München ab. Danach folgte der eigene Laden und seitdem werden Pralinen, Törtchen, Torten und Eis in Handarbeit her- und ausgestellt. Man verspricht: Es schmeckt so gut wie es aussieht!

#7 Muffins ’n‘ More

Seit ca. 20 Jahren gibt es in München eine besondere Konditorei, nein Conditorei! Und die hat sich auf Cheesecake im New York Style spezialisiert. Nicht zu verwechseln mit „german Käsekuchen“, kann man auf der Internetseite lesen. Der Laden ist skurril und erinnert eigentlich mitnichten an eine klassische Konditorei. Als wir den Laden besuchten, wurde einem Paar mit Kind direkt einmal ans Herz gelegt, nicht auf Toilette zu gehen. Sichtlich irritiert nahm das Paar den Rat zur Kenntnis. Es sei nur so viel gesagt: Nachdem wir selbst das stille Örtchen besucht hatten, können wir defintiv verstehen warum…Nix für Kinderaugen! Aber äh, ja, zurück zum Kuchen: Der ist grandios und auch die Muffins und Kekse sind einfach genial!